Umdenken

von

Was so ein Chaos Communication Congress mit mir so macht ist doch sehr beeindruckend. Es ist in etwa wie das was häufig über einen Psilocybinausch berichtet wird inkl. Der noch mehrere Tage andauernden Heiterkeit. Doch die 4 Tage haben mich auch sowohl nachdenklich, als auch produktiv werden lassen. Ein paar Schichten am Sendezentrumaufnahmegerät genügten um mir wieder Lust darauf zu machen selber zu Podcasten. Einige Sessions befassten sich mit dem desolatem Zustand von IT-Systemen, ich lachte zwar herzhaft, doch beim einloggen ins Backend meiner Webdienste, welcheh so für mich hoste, wurde mir schlecht…sieht ja bei mir genauso aus wie in den „Wie man es NICHT macht“-Slides. Also mal fix die SSL-Zertifikate erneuert, Ordnerstrukturen entrümpelt, tote Links entfernt und einige bestehende auf https umgestellt, ja allgemein einen vorgezogenen Frühjahrsputz veranstaltet. Ich warte jetzt nur auf den Launch von Lets Encrypt um unverschlüsselte Verbindungen zu unterbinden, könnte ich zwar theoretisch jetzt schon, aber finanziell ist nur ein CA-Cert-Zertifikat drin was leider meine Seiten für Normalnutzer unbenutzbar macht. Aber zum Beispiel das anbieten eines freien Codecs für meinen Podcast, das verwenden von freien Bildformaten etc. Kostet mich 2 Klicks, die allerdings nur zu gerne verprokrastinierte, weil…das tut ja auch so. Es wird sich also auch im nächsten Jahr wieder lohnen nach Hamburg zu fahren, einen besseren Antrieb Faulheit zu überwinden und längst überfällige Dinge anzugehen ist mir bisher nicht untergekommen.

Der Post hat dir gefallen? Cool, wirf doch 5 Cent in den Klingelbeutel :)

Zurück